ETHOS - VERLAG

Bernhard Marxen:
Entschlüsselte Religion:

Epoche des "dritten Tags" (64 S.)

ISBN 978-3-9817739-0-3 (1. neue Ausgabe 2017)

Buchpreis: 5,00 Euro 

 

Buch-Bestellung:

1. www.bod.de oder andere Internetanbieter 
2. beim Ethos-Verlag (s. Seite "Buch-Bestellung") 
  


7. Buch: Das Buch - mehrmals überarbeitet - ist eine Ergänzung und Vertiefung des fünften und sechsten. Mit 23 Bildern sind wichtige Bibelstellen hervorgehoben und erklärt worden. Im Text stehen Hinweise, die dazu auffordern zurückzublättern, um Zusammenhänge begreifen zu können.

                                                                                            *

Texte der Bibel müssen entschlüsselt werden (Ende der Verstockung). Nur für Eingeweihte sind sie verständlich! Ohne Inhalte des Alten Testaments kann das Neue Testament nicht verstanden werden: Jesus ist Jude gewesen! 

Texte der Bibel gelten als Kulturerbe der Menschheit, als Heils-Botschaft an Personen und Völker! Laut Briefen von Paulus aber ("Apostel für die Heiden") soll die Heils-Botschaft nur individualistisch, nicht für Völker gelten; und überdies: nicht die einzelne Person ist für die Bosheit verantwortlich, sondern das "Gesetz der Sünde" im Fleische, im Fleische der einzelnen Person - mit entsprechenden Folgen (einschließlich Kindesmissbrauch, siehe Röm 7,14-25).  

Armut in Entwicklungsländern, Bürgerkrieg, Migration, ja der Islamismus insgesamt lassen sich auf Mängel der jüdisch-christlichen Verkündigung zurückführen: auf das "Evangelium an die Heiden" (Paulus: "Apostel für die Heiden"). Frage: Sind wir immer noch Heiden - ohne Verantwortung für die eigene, die selbst getane Bosheit?  

Im  Zentrum der Bibel stehen Recht und Gerechtigkeit - bezüglich der Personen ebenso wie der Völker. Der Autor trennt zwischen Ritus und Recht. Er weist auf den Alten Bund und betont den Neuen Bund (Evangelium Jesu):

1. Ende der Verstockung,
2. Goldene Regel (Recht und Gerechtigkeit, Mt 22,36-40),
3. Gabe des Heiligen Geistes (Heilung der Seele => Heilung des Körpers),
 
4. Reich Gottes im Herzen - und mitten unter uns!

Das Gebot "Recht und Gerechtigkeit" (2.) ist säkularisiert worden - hierzulande im Grundgesetz: Gleichheit der Gesetzgebung und Gleichheit der Rechtsanwendung (Art. 1(3) GG). 

                                                                      *

Nachtrag: Laut Zeitungsberichten hat der Tourismus in der Lüneburer Heide stetig zugenommen, was der Autor Bernhard Marxen wohl mitverursacht hat, u. a. durch sein oben genanntes 7. Buch. "Seit nunmehr 12 Jahren geht es immer nur bergauf", sagte der Lüneburger-Heide-Geschäftsführer Ulrich von dem Bruch.

Zwischen 2008 und 2019 sind vom 7. Buch ca. 12 Tausend Exemplare verschickt worden, speziell an die Religionslehrer aller Schulen in Nord-, West- und Süddeutschland. Dem Buch ist ein Werbeschreiben für theologische Kurse beigefügt worden, ein Schreiben an Lehrerinnen und Lehrer (abgedruckt im 9. Buch als Anlage I) 

Das 7. Buch ist eine Anleitung für theologische Kurse, die wegen zunehmender Bosheit und als "Gegensatz" zum Islam wichtig geworden sind - außerhalb der kirchlichen Aufsicht ! -

Die Religion bliebe bei den Kirchen, die Theologie nicht unbegrenzt (Theologie bedeutet - säkular gesehen: Wissenschaft oder Lehre von den religiösen Glaubensinhalten).