ETHOS - VERLAG

Bernhard Marxen:
Modellsystem der realen Welt:
Beitrag zur Synthese und
Reduktion von Information (280 S.)
  

ISBN 978-3-9812389-5-2 (1. neue Ausgabe 2017)

Buchpreis: 29,90 Euro 
              
Buch-Bestellung:

1. www.bod.de oder andere Internetanbieter 
2. beim Ethos-Verlag (s. Seite "Buch-Bestellung")
   


2. Buch: Aus zwei Beiträgen besteht das Buch, für das Entwürfe angefertigt wurden. Alle Entwürfe sind ungültig geworden! Der zweite Beitrag ist als 8. Buch auch separat erhältlich.

                                                                 *
Wegen des Geschehens am Waldsee (5. Buch, Kapitel 1.5) hat der Autor ein "Modellsystem der realen Welt" errichtet, zu dem physikalische, biologische, ethische Strukturen gehören, die entsprechende Informationen tragen und verschiedene Freiheiten ermöglichen. Weil die Menschen nach größtmöglicher Freiheit streben, jedoch Zwängen unterworfen sind, muss das Modellsystem an der sittlichen Freiheit sich orientieren.

Wichtige Theorien hat der Autor herangezogen und Synthesen nahegelegt: Datensynthese und Datenreduktion (s. Untertitel) sind wichtige Ziele heutiger Forschung. Auf das 1. Buch sei gewiesen, auf die großen Synthesen der physikalischen Wissenschaft, die zum Vorbild für die Wissenschaft allgemein gelten können (Synthese: Dialektik).

Am natürlichen und staatlichen Gesetz ist das Modellsystem aufgebaut worden, und zwar unter verschiedenen Aspekten: dem physikalischen, biologischen, ethischen Aspekt. Das natürliche Gesetz erzeugt Strukturen, die als Information wahrnehmbar sind. Jedes Gehirn hat ebenfalls Strukturen, trägt folglich ethische Information (Gewissen, kantsches Sittengesetz).

Das staatliche Gesetz ist veränderbar - das natürliche Gesetz nicht. Mit Hilfe des staatlichen Gesetzes werden innere Potenzen bzw. äußere Potenzialitäten aufgebaut, die dem natürlichen Gesetz folgen müssen! Nicht die Person allein, auch die Gesellschaft hat Potenzen bzw. Potenzialitäten aufgebaut, die sowohl fördern als auch unterdrücken.

Person und Gesellschaft sind dem staatlichen und natürlichen Gesetz verpflichtet - unter allen Aspekten, auch dem ethischen Aspekt.